Archiv der Kategorie: Biotope in Duisburg

VHS-Exkursion: Eine Halde ohne Namen

Vom Gewerbegebiet Mevissen aus erkunden wir eine wenig bekannte Bergehalde, die einen herrlichen Blick auf den Essenberger Bruch und das Geleucht auf der Halde Rheinpreussen bietet. Der von Kornelkirschen gesäumte Weg auf den künstlichen Hügel führt zum Plateau, auf dem der stachelige, orangerote Früchte tragenden Sanddorn wächst. Die Wiesen werden von goldgelber Nachtkerze und blaurotem Natternkopf geprägt.

Treffpunkt: Hochstr. 221 ( Wendehammer am westlichen Ende ), 47228 Duisburg, Bus 914 bis Mevissen, 922 bis Hochstraße. Wenn jemand teilnimmt, der in meiner Nähe ( Gneisenaustr. 252 in Neudorf ) wohnt, können wir uns auch gern an der Haltestelle Kammerstraße treffen und zusammen hinfahren.

Termin: Samstag, 13.08, 14 bis 16 Uhr
Die Exkursion wird geleitet von: Daniela Scharf

Die Exkursion ist entgeltfrei. Man kann sich bei der VHS anmelden, aber auch spontan vorbeikommen. Ich habe schon mehrere ähnlicher Exkursionen der VHS in die Duisburger Biotope mitgemacht und habe bisher noch nicht erlebt, dass mich jemand weggeschickt hat, weil ich mich erst kurzfristig, d.h. ohne vorherige Anmeldung, zur Teilnahme entschlossen hatte, und genauso wenig, dass eine Exkursion abgesagt wurde. ( Bei sehr starkem Unwetter kann man ja ggf. nochmal nachfragen. )

Werbeanzeigen